Behandlung: Kenntnisse zur Behandlung des Hodgkin-Lymphoms

Die Behandlungsaussichten

Your Treatment.jpg

Die Behandlung für Hodgkin-Lymphom ist oft erfolgreich und viele Menschen werden geheilt. 

Der Erfolg Ihrer Behandlung hängt von einer Reihe von Faktoren ab wie beispielsweise:
•    der Art des Hodgkin-Lymphoms, die Sie haben 
•    wie weit sich Ihr Krebs ausgebreitet hat
•    Ihr Alter
•    Ihr allgemeiner Gesundheitszustand
    
Man muss sich immer ins Gedächtnis rufen, dass jeder Mensch anders ist, und dass alle Krebserkrankungen einzigartig sind. Sie können bei verschiedenen Menschen unterschiedlich schnell wachsen und manche Behandlungen schlagen bei manchen Menschen sehr gut an, bei anderen nicht so gut. Statistiken können nicht all die verschiedenen Behandlungen der Patienten erfassen oder welche Auswirkungen diese verschiedenen Behandlungen auf den voraussichtlichen Krankheitsverlauf haben könnten. Ihr Arzt ist am besten in der Lage, mit Ihnen über die potenziellen Ergebnisse Ihrer Behandlung zu sprechen.

Behandlungsarten für Hodgkin-Lymphom

Zentrale Behandlungsmöglichkeiten bei Hodgkin Lymphom.jpg

Die Hauptbehandlungsarten für Hodgkin-Lymphom sind Chemotherapie und Strahlentherapie. Manchmal wird Chemotherapie mit Steroiden kombiniert. Eine Operation wird zur Behandlung des Hodgkin-Lymphoms gewöhnlich nicht durchgeführt.

Viele Dinge können die Behandlung beeinflussen, die Sie erhalten, beispielsweise das Stadium Ihres Lymphoms, Ihr allgemeiner Gesundheitszustand, Ihr Alter und Ihre Fitness, und ob Sie „B-Symptome“ aufweisen oder eine große Tumormasse haben.

Die Behandlung gegen Hodgkin-Lymphom im Frühstadium umfasst meist einen kurzen Zyklus mit Chemotherapie. Sie erhalten möglicherweise auch eine Strahlentherapie, die auf die betroffenen Lymphknoten abzielt. Ihr Arzt wird die beste Behandlung für Ihre Situation mit Ihnen besprechen.

Wenn Sie Hodgkin-Lymphom im fortgeschrittenen Stadium haben, werden Sie wahrscheinlich eine Chemotherapie mit oder ohne Steroiden erhalten. Sie könnten auch eine Strahlentherapie erhalten, um Gruppen von Lymphknoten zu schrumpfen, wenn diese sehr groß sind oder nach Ansicht der Ärzte eventuell einige Ihrer Symptome verursachen. 

Wenn Ihr Hodgkin-Lymphom zurückgekehrt ist (dies wird als „rezidivierend“ oder „rezidiviert“ bezeichnet) oder nicht auf die Behandlung anspricht (dies wird als „refraktär“ bezeichnet), erhalten Sie möglicherweise weitere Chemotherapie mit anderen Medikamenten. Eventuell kommt auch eine weitere Strahlenbehandlung infrage. Stammzelltransplantationen sind meist Patienten mit rezidivierendem Hodgkin-Lymphom vorbehalten.

Sie und Ihr medizinisches Team werden gemeinsam mehrere Entscheidungen bezüglich Ihrer Behandlung treffen müssen. Es könnte Ihnen also bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen, wenn Sie so viel wie möglich über Ihr Hodgkin-Lymphom erfahren. Im nachfolgenden Abschnitt „Hilfsquellen“ finden Sie zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Behandlungsarten

Hier geht es weiter zu nützlichem Material rund ums Thema Behandlung beim Hodgkin-Lymphom

Verwandte Materialien