Symptome: Bewältigung der Symptome von Hodgkin-Lymphom

Leben mit den Symptomen

Hodgkin Lymphom wirkt sich bei jeder Person unterschiedlich aus.
Verstehen Sie Ihre Symptome

 

2

Hodgkin-Lymphom kann sich auf verschiedene Menschen auf unterschiedliche Weise auswirken. Bei vielen Menschen ist im Frühstadium das einzige Symptom eine schmerzlose Schwellung und bis zur Diagnose und Behandlung hat das Hodgkin-Lymphom nur geringe Auswirkungen auf ihr Leben. 

Bei anderen Menschen können Symptome wie Gewichtsverlust, anhaltender Juckreiz und Erschöpfung eine stärkere körperliche Belastung sein. 

Allerdings wird im Lauf der Zeit wahrscheinlich jeder entweder seelische oder körperliche Auswirkungen der Symptome seines Hodgkin-Lymphoms verspüren. 

Der Schweregrad dieser Symptome wird einen starken Einfluss darauf haben, wie man mit dem Hodgkin-Lymphom lebt, ob man weiterhin arbeiten oder studieren, den Hobbys nachgehen oder selbst alltägliche Aktivitäten wie den Haushalt erledigen kann.
Patientengruppen und Online-Selbsthilfegruppen sind eine hervorragende Quelle für nützliche Tipps und Strategien, wie man Symptome sowohl mental als auch körperlich bewältigen kann. Hilfsquellen finden Sie nachstehend sowie im Abschnitt „Hilfsquellen“ auf dieser Website.

Die Symptome von Hodgkin-Lymphom

25% der Hodgkin Patienten zeigen weitere Begleitsymptome
Lymphknotenvergrösserungen im Nackenbereich sind normalerweise nicht die einzigen Symptome

Das erste und häufigste Symptom von Hodgkin-Lymphom ist eine Schwellung im Nacken, in der Achselhöhle oder in der Leistengegend. Diese Schwellung wird durch vergrößerte Lymphknoten verursacht und tritt oft im Nacken auf; 70 % der mit Hodgkin-Lymphom diagnostizierten Menschen sind davon betroffen. Die meisten Menschen empfinden die Knoten nicht als schmerzhaft, sie können aber manchmal nach dem Genuss von Alkohol wehtun. Die Knoten wachsen oft langsam und können einige Zeit vorhanden sein, bevor sie bemerkt werden.

Bei etwa 1 von 4 Menschen mit Hodgkin-Lymphom treten auch andere Symptome auf, beispielsweise:
•    Starkes Schwitzen, besonders nachts
•    Hohes Fieber ohne erkennbare Ursache
•    Rapider Gewichtsverlust
•    Anhaltender Juckreiz, der sich nach dem Genuss von Alkohol verschlimmern kann
•    Husten oder Kurzatmigkeit, wenn das Lymphom die Lymphknoten in der Brust oder den Lungen befallen hat
•    Bauchschmerzen oder Erbrechen nach dem Genuss von Alkohol
Hohes Fieber, Schwitzen und Gewichtsverlust sind die häufigsten dieser Symptome und werden als „B-Symptome“ bezeichnet.

Einige wenige Menschen mit Hodgkin-Lymphom weisen bei der Diagnose abnormale Zellen im Knochenmark auf. Dies kann zu Folgendem führen:
•    Müdigkeit oder Erschöpfung
•    erhöhtem Infektionsrisiko
•    übermäßigen Blutungen

Hier geht es weiter zu nützlichem Material rund ums Thema Symptome beim Hodgkin-Lymphom